Schooltown Projekt

Am Ende des Schuljahres wird an einem Tag eine kleine englische Stadt in der Schule aufgebaut, in der tatsächlich nur Englisch gesprochen wird – Schooltown.
In Schooltown können die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen ihre Englischkenntnisse lebensnah und authentisch zum Einsatz bringen. So gilt es zum Beispiel in englischer Sprache einen kleinen Einkauf zu tätigen, ein Hotelzimmer zu reservieren oder eine Postkarte zu kaufen und zu verschicken.
Die Geschäfte und Einrichtungen in Schooltown werden von den Schülerinnen und Schülern des Englisch Leistungskurses 12 möglichst realistisch hergerichtet und die Oberstufenschüler begegnen den 6.-Klässlern in den entsprechenden Rollen (Imbissbesitzer, Hotelmitarbeiter, Polizist etc.) als Kommunikationspartner.
Die Erfahrung zeigt uns, dass sowohl die „Kleinen“ als auch die „Großen“ immer viel Spaß in Schooltown haben und die englische Sprache in besonderer Weise zum Leben erweckt wird.

Wer darf mitmachen?
Alle 6. Klassen und der Englisch Leistungskurs der Jgst. 12

Was habe ich davon?
Ich kann mich in einer (fast) echten englischen Stadt bewegen und meine Sprachkenntnisse ganz real ausprobieren – ohne Lehrer und ohne Englischbuch! Das ist aufregend, aber macht auch viel Freude, denn ich erfahre Englisch nicht als Unterrichtsfach, sondern als Kommunikationsmittel in einem Umfeld, in dem niemand mehr Deutsch spricht.
Wenn ich mich für die Englandfahrt in Klasse 7 angemeldet habe, ist Schooltown auch eine super Vorerfahrung!

Wer ist zuständig?
Thomas Wegner
Email: commanderwegner [at] web [dot] de

Wann und wo ist es?
Das Projekt findet in der Regel am Ende der Klasse 6 in der Schule statt.
Die Englisch- und/ oder Klassenlehrer bereiten es im Unterricht vor und die Klassen werden begleitet.

Was kostet es?
Bei Schooltown gibt es keine Kosten – nur Nutzen!

Außerschulische Partner
Gibt es zurzeit nicht, sie sind aber stets willkommen. Muttersprachliche Eltern sind herzlich eingeladen mich zu kontaktieren (s.o.). Gleiches gilt für Eltern, die Realia aus dem englischsprachigen Raum zur Verfügung stellen möchten.

Angebot seit …
2007