Mädchengruppe

Für Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5 und 6 bieten wir im Rahmen fachunabhängiger Förderung die Möglichkeit, an Kleingruppenprojekten teilzunehmen. Spielerisch bearbeiten Mädchen mit unseren Sozialpädagoginnen, Themen zur Förderung der sozialen Kompetenz.
Beispiele:

  • Stärken und Schwächen erkennen und mit ihnen umgehen
  • Körpersprache verstehen und anwenden können
  • Kommunikationsstrategien entwickeln
  • Konflikttraining
  • Kooperationstraining
  • Gefühle erkennen und ausdrücken
  • Freundschaften aufbauen und pflegen

Wer darf mitmachen?
Schülerinnen der Jahrgangsstufe 5 und der Jahrgangsstufe 6.
Die Teilnehmerinnen an der Mädchengruppe wählen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer mit der Abteilungsleitung aus, entsprechend ihrer Beobachtungen im Klassenverband.

Was habe ich davon?
Jede Menge Spaß in einer Unterrichtsstunde der etwas anderen Art. Und vielleicht entdeckst du ja im Laufe der Zeit ganz neue Seiten und Stärken an dir.

Wer ist zuständig?
Dipl. – Sozialpädagogin Frau Weber
Dipl. – Pädagogin Frau Scholten
Büro Raum C2.42

Wann kann ich starten?
Die Mädchengruppen finden in unregelmäßigen Abständen im laufenden Schuljahr statt.
Die teilnehmenden Schülerinnen werden darüber informiert.

Wann und wo ist es?
Die Mädchengruppe findet parallel zum MAD-Unterricht statt („Maßnahmen außerunterrichtlicher Differenzierung“).
Die Mädchengruppe hat Vorrang vor der MAD-Teilnahme.

Was kostet es?
Die Teilnahme ist kostenlos.

Außerschulische Partner
In unregelmäßigen Abständen kooperieren wir mit externen Erlebnispädagogen.

Angebot seit
1.Halbjahr 2012/2013.