Ein Wort-Bild-Vokabelheft

Ein handlungs- und produktionsorientierter Zugriff zur Bildanalyse im Fach Kunst

Über Bilder sprechen – für Schülerinnen und Schüler zu Beginn nicht leicht. Visuell wahrgenommenes in Sprache umzuwandeln ist fremd und ungewohnt. Hinzu kommt für eine Bildanalyse in der Oberstufe das Fachvokabular bildnerischer Mittel.
Wie lernt man bildnerische Mittel – und behält sie für lange Zeit? Durch das Selber-Machen.
Als Abschlussarbeit fertigte der Kunstkurs im Jahrgang 11 hierfür eine Art Vokabelheft an, in dem alle wichtigen Fachvokabeln für die formale Analyse ‚szenisch dargestellt’ werden: In Eigenregie agierten die Schülerinnen und Schüler hier als Farben, Kompositionslinien und Kontraste. Bilder aus der Kunstgeschichte und der Werbung, die im Unterricht besprochen wurden, erläutern die Erklärungen. Abschließend bündeln fotografische Beispielarbeiten der Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse, in denen Bildwirkung und Aussageabsicht durch bewusst eingesetzte bildnerische Mittel erzeugt werden.